Anastasia Ferrer
Choreographin in der zeitgenössischen Tanztheaterarbeit, Tänzerin und Dozentin (beides mit Staatsdiplomen) und „maestra“ in tango argentino. Sie lebt seit Ende 2002 in Graz (A). Im russisch-klassischen Ballett (St. Petersburger Schule) liegt ihre Basis. Ausdruck und Authentizität - im Einklang mit der Herausforderung an stets neuen tanztechnisch innovativen Bewegungsmöglichkeiten -sind für sie der Ausgangspunkt für ihre Tanzarbeit sowohl mit professionellen Tänzerinnen und Tänzern wie auch in einfacherer Form je nach Niveau in ihren Tanzkursen.

Aus einer auf Kunst bezogenen Familie kommend wurde sie ausgesprochen musisch erzogen. Klavier- und professioneller Cellounterricht gehörten genauso zu ihrer Erziehung wie das Absolvieren vieler unterschiedlicher Bewegungs- und Tanzkurse. Ihre Tanzfachstudien absolvierte sie in den Niederlanden an der Königlichen Tanzakademie zu Brabant in Tilburg (5 Jahre) und im russisch-akademischen Ballettinternat Gsovsky (3 Jahre). Das Tanzstudium in Tilburg (NL) umfasste neben dem kompletten Bühnenfachpaket (Schulen in Theorie und praktischer Umsetzung von Rudolf Laban, Mary Wigman, Kurt Jooss, Pina Bausch, niederländischem und belgischem Tanztheater, Workshops u.a. in Butoh, tango argentino etc.) ebenfalls Körper-Haltung-Energie-gerichtete Fächer wie z.B. bioenergetische Übungen und die korrekte anatomische Haltung in der Bewegung und im Stand. Ihre zudem erfolgreichen Abschlüsse in Psychologie und Pädagogik im Lehrtanzfach berechtigen sie dazu, andere als „Dozentin/Dozent im zeitgenössischen Tanz in der Erziehung“ (dansexpressie = wörtlich „Tanzausdruck“, Ausdruckstanz nach der fundierten niederländischen Methodik von Kit Winkel und Corrie Hartong) auszubilden.

Von Luigi Zola, gran maestro des tango argentino, der die Verbreitung des tango argentino von den Niederlanden (Maastricht) aus in den späten 80er Jahren in ganz Europa „anführte“, erhielt sie in der Meisterklasse in Maastricht Tango Unterricht. Luigi Zola - zu diesem Zeitpunkt u.a. an der Brüsseler Oper für die erste große Tangoproduktion „TANGO“ als Tänzer und Choreograph tango argentino engagiert - und Anastasia Ferrer wurden ein international erfolgreiches Tangotanzpaar (u.a. in Spanien, Belgien, den Niederlanden, Slowenien, Frankreich, Österreich). Am „tango nuevo“ als Bühnentanzform orientiert und weiterentwickelt präsentierten sie sich bis 2010 zunächst vorwiegend als Solo-Tangotanzpaar auf vielen verschiedenen kleinen, mittleren und großen Bühnen sowie auf diversen Fernsehsendern mit Show- und Theatertanzauftritten.

Anastasia Ferrer gründete 2010 eine eigene Tanzkompanie, die „Kompanie Ferrer“, in der Luigi Zola als künstlerischer Berater, Bühnentänzer, Schauspieler und maestro in der tango argentino Tanztechnik fungiert. Anastasia Ferrer arbeitet in ihren äußerst erfolgreichen Inszenierungen oft mit gesellschaftskritischen Themen, die vorwiegend einen surrealistischen, skurrilen, meistens humorvollen Charakter aufweisen. Die von ihr gewählte Präsentationsform sind Tanztheaterproduktionen, zum Teil auch mit Live-Musik. Dafür engagiert sie professionelle Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt: Tänzer aus unterschiedlichen Tanzrichtungen, Musiker, Schauspieler, wie zuletzt in dem großen Bühnenstück „Die exzessiven Leidenschaften der Gesellschaft X“ (Premiere 15.11.2015, Neuinszenierung 01.11.2016) im großen Saal des Grazer Orpheums mit unter anderen live am Konzertflügel die internationale Größe Valerij Petasch, russischer Konzertpianist und Komponist, Chopin-Preisträger, Inhaber des begehrten „roten Diploms“ in Moskau und vieler anderer hoher Auszeichnungen.

Am 5. April 2017 geht Anastasia Ferrer mit ihrer neuesten Inszenierung „tango noir“ im großen Saal des Grazer Orpheums um 19:30 Uhr in Premiere. Ab 15. November 2016 beginnt der Kartenvorverkauf an allen öffentlichen Theaterkassenvorverkaufsstellen wie Tageskasse Orpheum, Orpheumgasse 8, 8020 Graz; Theaterkasse am Kaiser-Josef-Platz, 8010 Graz; Zentralkartenbüro, 8010 Graz und Ö-Ticket.

Nähere Infos unter: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Impressum

 

Anbieterinformationen

 

Anastasia Ferrer

Bürgergasse 5
8010 Graz
Österreich

Handy:

+43 (0)68 1196087

Website:

www.kompanie-ferrer.at

Email:  

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

Technische Angaben

 

Technisch Verantwortlicher: Stefan Mario Delano

 

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich bei deren Besitzern.

Übersicht Angebote

Die Tanzkompanie Ferrer bietet Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Sie können unsere aktuelle Produktion "Die exzessiven Leidenschaften der Gesellschaft X" als Gastspiel buchen
  • Für Veranstaltungen bieten wir gerne Showeinlagen von zwischen 10 und 60 Minuten
  • Wenn Sie die Faszination Tango selbst erleben möchten, können Sie gerne an einem unserer Kurse teilnehmen
  • In unserem Shop können Sie DVDs und Mitschnitte der aktuellen Produktion erwerben
  • Falls Sie die Kunst und Kultur in Österreich unterstützen möchten, können Sie gerne unser Sponsor werden